Archiv

01.05.2024 - Gion Zumsteg

Jugi Zeiningen am "Schnällscht Fricktaler"

 

Die Stimmung war gut und doch etwas nervös, als sich am Samstagmorgen, 27. April 2024, zehn Kinder der Jugi Zeiningen mit Eltern sowie die Jugileiterinnen und -leiter bei der Turnhalle Brugglismatt in Zeiningen einfanden. Es stand schliesslich auch ein grosser Wettkampf an: der "Schnällscht Fricktaler" in Münchwilen.
Auf dem Wettkampfsplatz angekommen, wurde wie immer zuerst das obligatorische "Zeiniger Lager" aufgeschlagen. Anschliessend ging es für die jüngeren Jugikinder gleich ans Aufwärmen, während die grösseren noch etwas Pause hatten.
Pünktlich um 12.30 Uhr starteten dann bereits die ersten Sprints über 60 Meter, wobei sich die Zeiniger Kids stark schlugen. Schlussendlich schafften es nämlich zwei Kinder der Jugi Zeiningen in den Halbfinal. Für die ganze Jugi war dieser Erfolg natürlich ein Highlight und ein besonderer Abschluss dieses spannenden Tags.

 


24.03.2024 – Joey Suter

Hallenspielturnier 2024
Am Samstag, dem 23. März 2024, fand wieder das jährliche Hallenspielturnier der Jugi Zeiningen statt.
Dieses Jahr durften sich die Jugikinder das erste mal in Teams untereinander beweisen. So wurden nebst einem Quiz und einer Minispielaufgabe auch Pantherball und Unihockey gespielt. Unter kreativen Tier-Teamnamen wie Team Schmuckbaumnatter oder Pfauenziege konnten die Kinder Punkte für ihre Gruppe sammeln. So waren Ausdauer, Teamgeist, Wissen und logisches Denken alle sammt wichtig für den Sieg.
Nach 2 Stunden voller Spass, Anstrengung und Teamspirit durften die Kinder ihr wohlverdientes Mittagessen geniessen. Anschliessend gab es dann die krönende Siegerehrung zum Schluss. Knapp konnte sich das Team Dromedar den Sieg sichern und den wohlverdienten Ruhm für sich beanspruchen. Doch am Ende bekamen alle Kinder einen kleinen Preis in Form eines Süssigkeitensäcklis für den harten Einsatz, den sie geleistet hatten.

11.03.2024 – Mira Güntert

In der Lenzerheide den Schnee und die Geselligkeit genossen
13 Turnerinnen und Turner verbrachten das Skiweekend in den Bündner Bergen. Sie logierten in Parpan.
Der Berg hat gerufen: Am Wochenende vom 2. und 3. März genossen 13 Turnerinnen und Turner das Skiweekend in der Lenzerheide. Um noch gut etwas vom ersten Tag zu haben, ging es dafür schon um 7 Uhr morgens mit einem Büssli los in Richtung Parpan. Nach einem Zwischenstopp auf einer Autobahnraststätte für Kaffi und Gipfeli kam die Gruppe bei der Grischalodge an.
Die Ski- und Snowboard-Fahrenden schnappten sich sofort ihr Material und rauschten mit dem nahe gelegenen Sessellift davon. Die Spaziergruppe nahm es gemütlicher und kehrte erstmal in einer Bar ein, um sich aufs Wochenende einzustimmen.
Nach vielen rasanten Abfahrten von den einen und vielen genossenen Sonnenstunden von den anderen trafen sich alle zum gemeinsamen Abendessen. Dafür ging es mit dem Postauto in den Nachbarort Valbella ins Restaurant «Taverne». Nach feinem Fondue, Pizza und Co. entschieden sich die einen, noch das Churer Nachtleben unsicher zu machen. Andere blieben noch gemütlich im Restaurant und nochmals andere zog es bereits zurück in die Grischalodge ins Bett.
So trafen sich die Turnerinnen und Turner am nächsten Morgen am Frühstücksbuffet alle wieder. Die Ski- und Snowboard-Fahrenden hatten es pressanter, wollten sie doch auch den zweiten Tag auf der Piste auskosten. Die gemütliche Gruppe genehmigte sich noch einen Kaffee mehr und machte später einen Schneespaziergang zum Restaurant «Stätzerhorn». Am Nachmittag trafen sich alle TVZler wieder und fuhren mit dem Büssli zurück ins Fricktal.



08.02.2024 – Mira Güntert